8.12.2020 – Bergunfall am Hochlantsch

8.12.2020 Steiermark. Am Nachmittag des 8. Dezember 2020 kam ein 59-jähriger Bergsteiger am Hochlantsch zu Sturz und verletzte sich am Knie. Er musste von der Bergrettung bei winterlichen Bedingungen mittels Gebirgstrage geborgen werden.

Der 59-jährige Mann aus dem Bezirk Weiz kam gegen 14:00 Uhr, beim Abstieg vom Gipfel des Hochlantsch, auf einem schneebedeckten eisigen Felsen zu Sturz.

Ein weiterer Abstieg war ihm aufgrund seiner Verletzung am rechten Knie nicht mehr möglich.

Bergretter der Ortsstelle Mixnitz stiegen zum Verletzten auf und transportierten ihn mit einer Gebirgstrage bis zu einem Gasthof. Dort wurde er mit einem Fahrzeug der Feuerwehr Breitenau weiter ins Tal gebracht.

Der Verletzte begab sich mit Hilfe eines Verwandten zur weiteren Abklärung seiner Verletzung in das LKH-Hochsteiermark, Standort Bruck.

Werbung: