7.10.2021 – Gewalt in der Privatsphäre in Wien-Favoriten

8.10.2021 Wien-Favoriten. Zwischen einem 55-Jährigen und seinem 20-jährigen Sohn (Stbg.: Österreich) soll es, auf Grund der Lebensumstände des Sohnes, zu einer Auseinandersetzung gekommen sein.

Der 20-Jährige soll im Zuge dessen seinen Vater mit dem Umbringen bedroht haben.

Weitere anwesende Familienangehörige bestätigten die Angaben des Opfers gegenüber den Polizisten.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten nahmen den Tatverdächtigen fest.

Die Polizisten sprachen gegen den Mann ein Betretungs- und Annäherungsverbot aus.

Die Wiener Polizei ist Ansprechpartner für jedes Opfer von Gewalt und duldet keine Gewalt, gleichgültig in welcher Form.

Der Polizei-Notruf 133 ist jederzeit für Personen, die Gewalt wahrnehmen oder von Gewalt betroffen sind, erreichbar.

Auch die Wiener Interventionsstelle (01/585 32 88) sowie die Männerberatungsstelle (01/603 28 28) bieten ihnen Hilfe und Information.

Das Landeskriminalamt Wien, Kriminalprävention, bietet zusätzlich Beratungen unter der Hotline 0800/216346 an.

Werbung: