6.8.2013 – Seenot auf dem Mondsee

7.8.2013 Oberösterreich. Zwei entkräftete Schlauchbootfahrer rettete die Besatzung des Polizeibootes Mondsee am 6. August 2013 aus dem Mondsee.

Die beiden 10-jährigen Schüler aus Salzburg fuhren gegen 16:30 Uhr mit ihrem Schlauchboot von der öffentlichen Badebucht in Loibichl auf den Mondsee hinaus.

Weil sie nach knapp einer Stunde noch immer nicht in der Bucht zurück waren, erstattete die Mutter Anzeige bei der Polizei und machte sich auf einer Luftmatratze auf die Suche nach den beiden Burschen.

Die alarmierten Polizisten der Polizeiinspektion Mondsee entdeckten wenig später die beiden entkräfteten Buben und brachten sie ans Ufer.

Auch die bereits entkräftete Mutter wurde von der Polizei ans Ufer gebracht. An der Suche war auch ein Boot der Wasserrettung Loibichl mit zwei Wasserrettern beteiligt.

Werbung: