4.8.2021 – Unfall in Fraham

4.8.2021 Fraham/Oberösterreich. Ein 34-Jähriger fuhr am 4. August 2021, um 1:50 Uhr, mit einem Pkw in Fraham auf der L 1220. Auf dem Beifahrersitz befand sich der 36-jährige Zulassungsbesitzer.

Während der Fahrt kam der 34-Jährige aus bislang unbekannter Ursache links von der Fahrbahn ab und kam seitlich im Straßengraben zu liegen.

Ein zufällig an der Unfallstelle vorbeikommender 49-jähriger Pkw-Lenker half den Insassen, sich aus dem Unfallfahrzeug zu befreien.

Vorerst verweigerten beide Insassen laut Angaben des Zeugen die Verständigung von Einsatzkräften.

Da der 36-Jährige über Schmerzen klagte und der 34-Jährige eine blutende Verletzung hatte, verständigte der 49-Jährige das Rote Kreuz.

Daraufhin hat der 34-Jährige die Unfallstelle zu Fuß verlassen. Der 36-Jährige gab bei den Erhebungen immer wieder an, nicht zu wissen, wer sein Fahrzeug gelenkt habe.

Er wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades mit der Rettung ins Klinikum Wels eingeliefert.

Den behandelnden Ärzten im Klinikum Wels gab er jedoch bekannt, dass es sich bei dem Lenker um den 34-Jährigen gehandelt habe.

Die umgehend eingeleitete Suchaktion unter Beteiligung der FF Fraham und Steinholz, Polizeidiensthunden und weiteren Polizeistreifen verlief ergebnislos und wurde schließlich um 5 Uhr eingestellt.

Die Bergung des Unfallfahrzeugs wurde von der FF Fraham und Steinholz mit insgesamt 32 Mann durchgeführt.

Um 5:45 Uhr nahm der 34-Jährige telefonisch mit der Polizei Kontakt auf und leugnete vorerst die Beteiligung am Unfall. Bei der mündlichen Befragung vor seiner Wohnung gestand er schließlich ein, der Unfalllenker gewesen zu sein.

Ein mit ihm durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,14 Promille. Alle beteiligten Personen stammen aus dem Bezirk Eferding.

Werbung: