4.4.2021 – Widerstand gegen die Staatsgewalt im Zuge einer Kontrolle nach der geltenden COVID-Verordnung in der Schottenpassage in Wien

5.4.2021 Wien. Beamte der Polizeiinspektion Laurenzerberg nahmen im Zuge einer Schwerpunktkontrolle im U-Bahnbereich der Schottenpassage einen 40-jährigen kroatischen Staatsangehörigen wahr.

Der Mann trug keine FFP-2 Maske. Im Zuge einer Identitätsfeststellung ergriff der 40-Jährige plötzlich die Flucht.

Im Bereich des Siegmund-Freud-Parks in Wien-Alsergrund holten die Beamten den Mann ein.

Der 40-Jährige attackierte die Beamten mit Fäusten, sodass Körperkraft angewendet werden musste. Dabei wurden zwei Beamten verletzt, einer im Knie-, der andere im Schulterbereich.

Der 40-Jährige wurde festgenommen.

Werbung: