28.3.2021 – „Fensterln“ löste in Linz Polizeieinsatz aus

29.3.2021 Linz/Oberösterreich. Am 28. März 2021, gegen 22 Uhr, wurden zwei Polizeistreifen in Linz zu einem Wohnhaus gerufen, weil dort vermeintlich jemand eingebrochen sei.

Der Anrufer teilte den Beamten mit, dass er von seiner Wohnung aus beobachtet habe, wie ein dunkel bekleideter Mann über ein Fenster in die gegenüberliegende Wohnung eingedrungen sei.

Nachdem die Polizisten keine Einbruchsspuren feststellen konnten, nahmen sie mit vermeintlich anderen Hausparteien Kontakt auf.

Der Bewohner sagte den Polizisten aber, dass es sich bei dem Fenster um eines zu seiner Wohnung handle. Es würde zum Zimmer seiner 17-jährigen Tochter gehören.

Zum Sachverhalt befragt, bestritt diese zunächst vehement, dass jemand über das Fenster eingestiegen sei.

Hinter dem Kasten fanden die Beamten schließlich einen 19-jährigen Iraker – den Freund der 17-Jährigen.

Er gab an, sich seit kurzer Zeit in einer Beziehung mit dem Mädchen zu befinden.

Damit der Vater nichts mitbekomme, sei er durchs Fenster eingestiegen.

Werbung: