25.1.2021 – Kleintransporter fährt auf der A23 auf abgestelltes Pannenfahrzeug auf

26.1.2021 Wien. In den gestrigen Morgenstunden ereignete sich ein Auffahrunfall, bei dem ein Kleintransporter auf ein, am Pannenstreifen abgestelltes, Pannenfahrzeug auffuhr.

Ersten Erhebungen zufolge stand das Pannenfahrzeug am Pannenstreifen der A23 Fahrtrichtung Norden mit eingeschalteter gelben Warnleuchte, um einen PKW abzusichern, der einen Reifenschaden hatte und deshalb sein Fahrzeug ebenfalls am Pannenstreifen abgestellt hatte.

Der Lenker des Kleintransporters (60, Stbg.: Österreich) fuhr am rechten Fahrstreifen, geriet auf den Pannenstreifen und fuhr auf das Heck des Pannenfahrzeugs auf. Bei dem Aufprall wurde das Pannenfahrzeug auf den vor ihm abgestellten PKW aufgeschoben, wobei dieses wiederum gegen die Leitplanke gedrückt wurde und auf dem Dach liegen blieb.

Zum Zeitpunkt des Aufpralls befand sich der Pannenfahrer (60) laut eigenen Angaben gerade beim Reifen des abgestellten PKWs und wurde durch den Anprall umgeworfen. Der Lenker (56) des schadhaften Fahrzeugs befand sich zwischen den Fahrzeugen bei der Leitplanke. Bei dem Aufprall wurde dieser über die Leitplanke geworfen.

Der Pannenfahrer blieb unverletzt, die anderen beiden Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen in ein Spital. Es entstand erheblicher Sachschaden.

Werbung: