24.1.2021 – Brand in Rohrau

25.1.2021 Rohrau/Niederösterreich. Bedienstete der Polizeiinspektion Bruck an der Leitha wurden am 24. Jänner 2021, gegen 10:45 Uhr, bezüglich eines Brandes im Gemeindegebiet von Rohrau in Kenntnis gesetzt.

Bei der Brandursachenermittlung konnte erhoben werden, dass der Brand in der Küche, im Bereich des Herds, ausgebrochen sein dürfte.

Die Familienmitglieder, ein 60-Jähriger, seine 55-jährige Gattin und deren 25-jähriger Sohn konnten das Haus verlassen und die Feuerwehr alarmieren.

Der Vater befreite noch den Hund aus dem Haus, wobei er sich Schnittverletzungen im Bereich der Hände zuzog.

Nach der Erstversorgung durch Rettungskräfte vor Ort wurde die Familie mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das Landesklinikum Hainburg verbracht.

Der Vater und der Sohn wurden nach ambulanter Behandlung entlassen, die Mutter zur Beobachtung stationär aufgenommen.

Werbung: