23.1.2021 – Unfälle bei Saalfelden und am Gaisberg

24.1.2021 Saalfelden/Salzburg. Am 23. Jänner 2021 fuhr eine 18-jährige Pinzgauerin in den Abenstunden mit ihrem PKW auf der B311 von Zell am See in Richtung Saalfelden.

Kurz vor der Ortseinfahrt Saalfelden kam die 18-Jährige mit ihrem PKW auf der winterlichen Fahrbahn ins Schleudern und prallte gegen die Leitschiene.

Die junge Frau wurde bei dem Verkehrsunfall unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung von der Rettung in das Tauernklinikum nach Zell am See gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Fahrzeugbergung wurde von der FF Saalfelden durchgeführt.

Ein 17-jähriger Flachgauer war ebenfalls am 23. Jänner 2021 in den Abendstunden mit dem PKW seines Vaters auf dem Gaisbergplateau unterwegs.

Der junge Mann kam mit dem PKW aufgrund winterlicher Fahrbahnverhältnisse ins Schleudern und prallte gegen eine Bushaltestelle.

Durch die Wucht des Aufpralles wurden beide Airbags ausgelöst. Der 17-jährige Lenker und seine 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Aufprall unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden von der Rettung in das UKH Salzburg eingeliefert.

Der schwer beschädigte PKW wurde abgeschleppt. Die Berufsfeuerwehr unterstützte bei der Fahrzeugbergung und reinigte die Unfallstelle.

Werbung: