18.8.2013 – Gleitschirmabsturz in Eben am Achensee

18.8.2013 Eben am Achensee/Tirol. Am 18.8.2013, um 11:54 Uhr, startete ein 50-jähriger deutscher Staatsangehöriger mit einem Gleitschirm beim Startplatz der Rofanseilbahn, Gemeindegebiet von Eben am Achensee, in einer Seehöhe von ca. 1800 m.

Kurz nach dem Start, in einer Höhe von ca. 40 bis 50 m über Grund, wollte der Deutsche eine Linkskurve fliegen. Dieses Manöver gelang ihm jedoch nicht.

Stattdessen drehte er den Schirm über rechts zurück in Richtung Startplatz. Er verlor die Kontrolle über seinen Gleitschirm und schlug auf der Wiese beim Startplatz auf.

Er wurde vom Notarzthubschrauber mit schweren Verletzungen an der Wirbelsäule und am linken Fuß in das Krankenhaus Schwaz geflogen.

Werbung: