17.5.2019 – Zugunfall in Oberndorf

18.5.2019 Oberndorf/Salzburg. In Oberndorf kam es kurz vor Mittag zu einem Verkehrsunfall.

Ein 37-jähriger Lenker bog mit einem Transporter von einem Firmengelände auf die Nußdorfer Straße nach links ein. Dabei übersah der Salzburger laut derzeitigem Ermittlungstand das Rotlicht an der Eisenbahnkreuzung und querte die Gleise.

Auf den Gleisen kam es zur Kollision mit einer Garnitur der Salzburger Lokalbahn. Der Lenker war zum Unfallzeitpunkt nicht angegurtet.

Durch den Aufprall wurde der Mann aus dem Fahrzeug geschleudert und kam auf dem Gehsteig zum Liegen.

Der 37-Jährige zog sich schwere Verletzungen zu und der Rettungshubschrauber brachte ihn ins Landeskrankenhaus.

Sein 32-jähriger Beifahrer zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Insassen des Zuges blieben trotz Vollbremsung unverletzt.

Am Lieferwagen entstand Totalschaden.

Während der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten war die Nußdorfer Straße für zweieinhalb Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt.

Werbung: