17.5.2019 – Geisterfahrer auf Südautobahn A2 in Villach

18.5.2019 Villach/Kärnten. Am 17. Mai 2019, gegen 23:45 Uhr, lenkte ein 33-jähirger Kraftfahrer aus Slowenien seinen LKW in Villach, auf der Südautobahn (A 2) entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung als Geisterfahrer.

Unmittelbar nach der Autobahnabfahrt Villach-Warmbad, Gd u. Bez Villach, konnte der Lenker im Bereich des Verzögerungsstreifens auf der rechten Fahrbahnseite der Richtungsfahrbahn Wien angehalten werden.

Bei der durchgeführten Lenker- und Fahrzeugkontrolle konnte erhoben werden, dass der Kraftfahrer mit dem LKW in Villach-Warmbad von der Autobahn abgefahren ist und dort wieder in Richtung Slowenien auffahren wollte.

Nach dem Umdrehen fuhr er über die Autobahnabfahrt Villach-Warmbad, aus Richtung Italien kommend, entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf die Autobahn, Richtungsfahrbahn Wien wieder auf.

Personen kamen nicht zu Schaden.

Ein durchgeführter Alkomatentest verlief negativ.

Eine Sicherheitsleistung wurde eingehoben.

Werbung: