15.11.2021 – Nachbarschaftsstreit endet in Wien-Simmering mit Festnahme wegen Widerstand gegen die Staatsgewalt

16.11.2021 Wien-Simmering. Nachdem Polizisten der Polizeiinspektion Kaiser-Ebersdorfer-Straße wegen eines Nachbarschaftsstreits zu einem Mehrparteienhaus gerufen worden waren, versuchten sie diesen zu klären.

Einer der Beteiligten, ein 33-jähriger österreichischer Staatsbürger, öffnete seine Wohnungstür bereits in einem sehr aggressiven Gemütszustand.

Er weigerte sich an der Amtshandlung mitzuwirken und versuchte die Tür vor den Polizisten zuzuschlagen, was jedoch verhindert werden konnte.

Plötzlich riss der Mann erneut an der Türe, packte einen Polizisten am Arm und riss ihn zu Boden.

Unter Anwendung von Körperkraft gelang es den Beamten den 33-Jährige vorläufig festzunehmen.

Der Polizist wurde bei dem Vorfall verletzt und musste sich einer ambulanten Behandlung unterziehen. Seinen Dienst konnte er danach wieder fortsetzen.

Werbung: