14.12.2014 – Unfall in Völkermarkt

14.12.2014 Völkermarkt/Kärnten. Am 14.12.2014, um 03.00 Uhr, lenkte ein 22-jähriger Mann aus Völkermarkt in einem offensichtlich alkoholisierten Zustand einen PKW auf der Packer Bundesstraße (B 70) von Obersielach kommend in Richtung Völkermarkt.

In Völkermarkt, gleiche Gemeinde und Bezirk, kam er aus bisher unbekannter Ursache rechts von der Fahrbahn ab, beschädigte die Einfriedung eines Firmengeländes und ein auf einem Granitblock angebrachtes Firmenlogo.

Weiters wurden ein Straßenleitpflock, ein Hinweiszeichen, eine Partnergemeindetafel und die Ortstafel Völkermarkt umgefahren, aus den Verankerungen gerissen und schwer beschädigt. Danach überquerte der verunfallte PKW eine Gemeindestraße und durchstieß die angrenzende Umzäunung eines weiteren Firmenareales. Dabei wurden die Zaunanlage, eine Straßenlaterne und ein mehrere Meter hohes Firmenzeichen schwer beschädigt.

Nachdem der PKW auf dem Firmengelände zum Stillstand gekommen war, setzte der Lenker mit dem schwer beschädigten Fahrzeug seine Fahrt in entgegensetzte Richtung (Richtung Obersielach) fort. Auf Grund der schweren Beschädigungen im Frontbereich des PKW, hinterließ dieser deutliche Spuren auf der Fahrbahn.

Die Fahrerflucht wurde von Zeugen beobachtet. Diese stoppten den offensichtlich alkoholisierten Fahrzeuglenker und verständigten die Polizei.

Ein beim Lenker an Ort und Stelle durchgeführter Alkomatentest verlief positiv. Ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen.
Der Lenker erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades und wurde anschließend von der Rettung in das Klinikum Klagenfurt eingeliefert.

Im verunfallten PKW ist ein 22-jähriger Mann aus Klagenfurt als Beifahrer mitgefahren. Der Beifahrer ist von der Unfallstelle geflüchtet. Er erlitt ebenfalls Verletzungen unbestimmten Grades und hat sich selbständig in das UKH Klagenfurt begeben.

Werbung: