13.7.2021 – Rettungsaktion im Schneealpengebiet

14.7.2021 Steiermark. Dienstagabend, 13. Juli 2021, geriet ein 52-jähriger Wanderer in eine alpine Notlage. Er erlitt leichte Abschürfungen.

Der 52-jährige Wiener unternahm alleine eine Wanderung von Neuwald ausgehend in Richtung Windberg im Schneealpengebiet.

Im Bereich des sogenannten „Melkbodens“ kam er vom markierten Steig ab und verstieg sich ins weglose Schrofengelände. In der Folge konnte er weder vor noch zurück.

Mittels Handy setzte er gegen 18:30 Uhr einen Hilferuf ab und konnte seinen ungefähren Standort bzw. GPS-Koordinaten der Polizeiinspektion St. Aegyd am Neuwalde (Niederösterreich) bekanntgeben.

Nach einem Suchflug wurde der 52-Jährige gegen 20:00 Uhr von der Besatzung des Polizeihubschraubers „Libelle Steiermark“ mittels Seil gerettet.

Der Wiener erlitt leichte Abschürfungen. Er nahm keine ärztliche Hilfe in Anspruch.

Im Einsatz waren ein Hubschrauber, 16 Personen des Österreichischen Bergrettungsdienstes der Ortsstelle Neuberg an der Mürz, ein Mann der Freiwilligen Feuerwehr Neuberg an der Mürz, zwei Beamte der Polizeiinspektion Mürzzuschlag und ein Beamter der Alpinen Einsatzgruppe Hochsteiermark.

Werbung: