11.8.2013 – Motorradunfall auf B168

11.8.2013 Mittersill/Salzburg. Am Vormittag des 11. August 2013 lenkte ein 31-jähriger Pinzgauer sein Motorrad von Zell am See kommend in Richtung Mittersill.

Zur selben Zeit wollte eine 57-jährige Pkw-Lenkerin an der Kreuzung der alten B 168 auf die neue B 168, in Richtung Zell am See einbiegen. Da es sich zu dieser Zeit vor dem neuen Kreisverkehr staute, blieben die Fahrzeuge auf der B 168 beidseitig stehen, um die Lenkerin einfahren zu lassen.

In diesem Moment fuhr der Motorradlenker links an der Fahrzeugkolonne vorbei. Er stieß in Folge an die linke Vorderseite des Pkw der 57-Jährigen. Er wurde auf die Windschutzscheibe des Autos geschleudert und blieb anschließend auf der Fahrbahn liegen. Der Verletzte wurde mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Mittersill gebracht.

Dort wurden schwere Verletzungen an den Armen und an der Hüfte diagnostiziert. Alkotests mit beiden Lenkern verliefen negativ. Am Pkw entstand erheblicher Sachschaden, am Motorrad Totalschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Mittersill rückte mit drei Fahrzeugen und 20 Mann aus, um die Unfallstelle zu säubern.

Werbung: