11.8.2013 – Alpinunfall in Lofer

11.8.2013 Lofer/Salzburg. Ein 43-jähriger Mann aus Innsbruck war mit seinem 30-jährigen Kletterpartner, ebenfalls aus Tirol, am 11. August 2013 in den Loferer Steinbergen an der Südseite des Großen Ochsenhorns im Gemeindegebiet von St. Martin bei Lofer klettern.

Sie waren in die Kletterroute “Silberkristall”, obligate Schwierigkeit VI+ A0 (maximale Schwierigkeit VIII) eingestiegen. Da sie ihren vorgesehenen Zeitplan nicht mehr einhalten konnten beschlossen sie die Tour vorzeitig abzubrechen und seilten sich ab. Vor der letzte Abseillänge, kurz vor dem Einstieg der Klettertour, in einer Seehöhe von ca. 2150 m, blieb das Seil beim Abziehen hängen.

Beim Versuch das Seil zu lösen kam es zu einem Steinschlag und der 43-jährige wurde am Kopf verletzt und verlor kurzfristig sein Bewusstsein. Sein Kletterpartner leistete Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab.

Die Bergung des Verunglückten erfolgte durch den Notarzthubschrauber Martin 6, der Verletzte wurde in das Krankenhaus nach Zell am See geflogen, die Schwere der Verletzung ist bis dato nicht bekannt.

Werbung: