10.1.2021 – Skiunfall im Skigebiet Hoch-Imst

10.1.2021 Hoch-Imst/Tirol. Am 10.1.2021, gegen 09:45 Uhr, fuhr ein 28-jähriger Österreicher mit seinem 6-jährigen Sohn im Skigebiet Hoch-Imst auf Alpinskiern talwärts.

In einem steileren Pistenabschnitt verlor der 6-Jährige bei einem Linksschwung im Auslauf des Hanges zum flacher werdenden Bereich die Kontrolle über seine Skier und fuhr in Geradeausfahrt auf der rechten Pistenhälfte abwärts.

Dabei wurde der Bub immer schneller und konnte einem unterhalb befindlichen 54-jährigen Skifahrer nicht mehr ausweichen.

In der Folge kam es zur Kollision und beide Skifahrer kamen zu Sturz.

Der 54-Jährige wurde im Bereich des Brustkorbes unbestimmten Grades verletzt. Er wurde nach der Erstversorgung von der Pistenrettung zur Talstation gebracht und anschließend von dort mit der Rettung in das Krankenhaus nach Zams verbracht.

Nach ambulanter Behandlung konnte der Mann aber in häusliche Pflege entlassen werden, der 6-Jährige blieb unverletzt.

Werbung: