Pflichtumtausch von deutschen Führerscheinen: Geburtsjahre 1953 bis 1958 sollten nun Antrag stellen

4.8.2021 Lindau (Bodensee). Nach und nach sollen ältere Führerscheine durch einen EU-weit einheitlichen und fälschungssicheren Kartenführerschein ersetzt werden.

Die Umstellung ist in der 13. Verordnung zur Änderung der Fahrerlaubnis-Verordnung geregelt und erfolgt in verschiedenen Staffelungen bis ins Jahr 2033.

Zwingend umtauschen müssen ihren Führerschein nun bis zum 19. Januar 2022 alle Fahrerlaubnisinhaber/Innen, die im Besitz eines grauen bzw. rosafarbenen Führerscheins sind und deren Geburtsjahr zwischen 1953 – 1958 liegt.

Wer seinen Führerschein erst nach dem 19. Januar 2022 umtauschen muss, sollte mit dem Umtausch noch warten.

Es reicht, wenn der Antrag spätestens drei Monate vor Ablauf der jeweiligen Frist erfolgt.

Die Kosten für die Umstellung in einen neuen EU-Kartenführerschein betragen 25,30 Euro. Die Gültigkeit des neuen EU-Führerscheins ist auf 15 Jahre befristet.

Für den Umtausch des Führerscheins werden folgende Unterlagen benötigt:

einen Antrag auf Ausstellung eines Ersatzführerscheins. Die erforderlichen Antragsunterlagen sind auf der Homepage des Landratsamtes www.landkreis-lindau.de unter Formulare A-Z zu finden oder werden durch die Gemeindeverwaltungen ausgegeben.

ein biometrisches Passfoto, nicht älter als 2 Jahre.

eine Kopie vom Ausweis/Reisepass oder eine Meldebestätigung.

eine Kopie Vorder- und Rückseite vom Führerschein.

den Führerschein im Original (bei Versandoption „Direktversand“)

Weitere Informationen sowie alle Fristen zum Pflichtumtausch finden sich hier. Telefonnummer der Führerscheinstelle für Fragen: 08382 270-233.

Werbung: