Glanzvoller Auftakt beim „Festival der Nationen 2020“ in Bad Wörishofen

27.9.2020 Bad Wörishofen (w&p). Auftakt mit Symbolcharakter: Sie feierte 1996 ihr Debüt bei der Klassik-Konzertreihe „Festival der Nationen“ in Bad Wörishofen, nun eröffnete sie im krisengeschüttelten Corona-Jahr 2020 die diesjährige Premieren-Veranstaltung – Star-Geigerin Julia Fischer brillierte bei der Auftaktveranstaltung am Freitagabend im Großen Kursaal von Bad Wörishofen.

Sie trat mit Violinist Louis Vandory, Dirigent Felix Mildenberger und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf und demonstrierte eindrucksvoll ihr großes künstlerisches Können.

Das Credo von Intendant Winfried Roch und Festival-Manager Werner Roch für die diesjährige Veranstaltungsreihe lautet: „Trotz Corona sicher ins Konzert, und dieses unbeschwert genießen!“.

Gespielt werden in diesem Jahr unter umfangreichen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zwei aufeinanderfolgende, identische Konzerte vor jeweils 200 Besuchern.

Die Premierengäste, darunter Bundesminister Dr. Gerd Müller, Bundestagsvizepräsident a.D. Eduard Oswald, der Europa-Abgeordnete Markus Ferber, Bayerns Staatsministerin Carolina Trautner, der bayerische Gesundheitsstaatssekretär Klaus Holetschek, Moderatorin Carolin Reiber und Entertainerin Alice Kessler, zeigten sich bei der Premieren-Veranstaltung begeistert vom hochklassigen Konzertgenuss und waren beeindruckt, wie dezent und unauffällig alle wichtigen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen vor Ort durchgeführt wurden.

Noch bis zum 4. Oktober 2020 treten in Bad Wörishofen Weltstars der Klassik wie Rolando Villazón, Alice Sara Ott, Rudolf Buchbinder, Daniil Trifonov und die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker zusammen mit hochtalentierten Nachwuchskünstlern auf.

Aber auch die Förderprojekte für Kinder und Jugendliche sowie das Bildungsprojekt „Junge Festivalfamilie“, die das Festival in seiner ganzen künstlerischen Bandbreite abrunden, finden planmäßig statt.

Festival der Nationen 2020
Werbung: