Finanz- und Heimatminister Albert Füracker eröffnet am 10. August die 70. Allgäuer Festwoche in Kempten

Samstag, 10. August 2019

23.5.2019 Kempten im Allgäu. Der bayerische Finanz- und Heimatminister Albert Füracker eröffnet am 10. August die 70. Allgäuer Festwoche in Kempten.

Schirmherr ist wieder Ministerpräsident Markus Söder. Zum Jubiläum bieten Allgäuer Festwoche und Kempten Tourismus einen Blick hinter die Kulissen der 70. Festwoche an.

Bei geführten Rundgängen erfahren die Teilnehmer alles Wissenswerte zur größten Verbrauchermesse der Region und kommen in den Genuss einer Bier- und Käseverkostung. Themen sind unter anderem die Entstehungsgeschichte im Jahr 1949, die aktuelle Verbrauchermesse und die Entwicklung der Festwoche in sieben Jahrzehnten.

Die öffentlichen Führungen finden am Samstag, 10. August, Freitag, 16. August und Samstag, 17. August jeweils ab 14 Uhr statt und dauern rund eineinhalb Stunden. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Die Kosten liegen bei 14 Euro für Erwachsene und 8 Euro für Kinder. Im Preis inbegriffen ist außer der Führung eine Tageskarte sowie die Bier- und Käseverkostung.

Für Kinder gibt es bei der Verkostung alkoholfreie Getränke.

Für (Bus-)Gruppen hat Kempten Tourismus zwei Pakete geschnürt, die zusätzlich ein Mittagessen oder Kaffee und Kuchen enthalten. Termine nach Vereinbarung.

Information und Anmeldung unter Telefon: 0831 / 960 955-25, E-Mail: fuehrungen@kempten-tourismus.de.

Werbung: