Baustelle zwischen Bremenried und Weiler ab 31.10.2020

27.10.2020. Ab Samstag den 31.10.2020 beginnen die Arbeiten zur Deckenerneuerung in der Ortsdurchfahrt zwischen Bremenried und Weiler.

Aufgrund von Rissen und Verdrückungen im Asphalt beginnt das Staatliche Bauamt Kempten am 31.10.2020 mit der Instandsetzung der Staatsstraße St2001 ab Höhe Tankstelle in Bremenried bis zum Abzweig der Lindenberger Straße auf einer Länge von ca. 850 m. Auch der Einmündungsbereich der LI10 (Scheidegger Straße) in die Bregenzerstraße wird im Zuge dieser Baumaßnahme erneuert.

Die Instandsetzung umfasst die Erneuerung des Asphaltoberbaus im Fahrbahnbereich durch das Einbringen einer neuen Asphalttragschicht und einer neuen Asphaltdeckschicht. Aufgrund der sehr starken Verdrückungen im Bereich der Einmündung der LI10 in die Bregenzerstraße wird auch hier der Asphaltoberbau erneuert.

Die Arbeiten beginnen am Samstag den 31.10.2020 und müssen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Die direkt betroffenen Anwohner wurden von der Baufirma vorab schon informiert. Um einer Beeinträchtigung des Schulbusverkehres vorzubeugen, ist die Vollsperrung für die Dauer von einer Woche in den Herbstferien angesetzt, unter der Voraussetzung, dass die Witterung einen Einbau der Asphaltdeckschicht zulässt. Die öffentlichen Gemeindestraßen werden während des Asphalteinbaus auch als Parkmöglichkeiten für die Mitarbeiter der betroffenen Firmen in Anspruch genommen.

Die Umleitung von Österreich (Langen) aus kommend verläuft über Neuhaus, Scheidegg, Lindenberg und Auers nach Weiler. Der Gegenverkehr wird analog von Weiler aus kommend Richtung Neuhaus und Bremenried geleitet. Das Auffahren auf die Bregenzerstraße ist auch für Anlieger der Fabrikstraße während des Asphalteinbaus nicht möglich.

Werbung: