2.10.2021 – Deutsche verletzt sich bei Bergunfall in der Wörschachklamm

3.10.2021 Wörschach/Steiermark. Samstagmittag, 2. Oktober 2021, stürzte eine 55-Jährige im Bereich der Wörschachklamm zirka 40 Meter über steiles Gelände. Der Rettungshubschrauber (C14) führte eine Taubergung durch.

Die Frau aus Deutschland wanderte mit ihrem Mann (63) und einem Hund vom Parkplatz Schönmoos in Richtung Wörschachklamm. Dabei gerieten die Wanderer gegen 12:45 Uhr in steiles unwegsames Gelände.

Als die Frau in einem dicht bewaldeten Graben umkehren wollte, rutschte sie aus und stürzte über steiles Gelände. Dabei verletzte sie sich am Kopf.

Ihr Mann verständigte sofort den Alpinnotruf. Einsatzkräfte der Bergrettung (Stainach und Tauplitz) sowie ein Alpinpolizist wurden mittels Polizeihubschrauber und einem Rettungshubschrauber zur Unfallstelle geflogen.

Trotz lokalisierter Unfallörtlichkeit stand eine Hubschrauberbergung wegen der dichten Bewaldung an der Kippe.

Der Crew des Rettungshubschraubers C14 gelang es dennoch die Bergung durchzuführen.

Die Frau wurde in das DKH Schladming eingeliefert.

Werbung: