17.5.2021 – Missbrauch von Notrufen in Kempten

18.5.2021 Kempten (Allgäu). Am frühen Abend des 17.5.2021 wählten zwei Kinder zweimal hintereinander den Notruf in einer Telefonzelle und blockierten vorsätzlich die Telefonleitungen.

Im Rahmen einer Sofortfahndung konnten ein 13-Jähriger und ein 11-Jähriger angetroffen werden. Bei dem Versuch sich zu erklären machten die beiden unabhängig voneinander widersprüchliche Angaben.

Die beiden Kinder wurden von den eingesetzten Beamten nach eindringlicher Belehrung jeweils an ein Elternteil zurückgeführt.

(PI Kempten)

Symbolfoto (© Bayerische Polizei)

Werbung: