12.7.2021 – Auffahrunfall mit 1,94 Promille in Dornbirn

13.7.2021 Dornbirn/Vorarlberg. Am 12.7.2021, gegen 19:25 Uhr, fuhr eine 39-jährige Dornbirnerin mit ihrem PKW auf der Stadtstraße (L 190) in Richtung Bregenz.

Auf Höhe der Kreuzung mit der Sägerstraße im zweispurigen Bereich, wollte sie den PKW eines 54-jährigen in Dornbirn wohnhaften Mannes überholen, bevor der Straßenverlauf wieder einspurig wird.
Dabei fuhr sie dem PKW in das linke Fahrzeugheck.

In der Folge verlor sie die Kontrolle über ihren PKW und schlitterte über die dort befindliche Verkehrsinsel. Durch den Unfall wurde die stark alkoholisierte Lenkerin unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Dornbirn gebracht. Der andere Unfallbeteiligte blieb unverletzt.

An beiden Fahrzeugen sowie an der Verkehrsinsel entstand erheblicher Sachschaden.

Ein bei der Lenkerin durchgeführter Alkotest ergab ein Ergebnis von 0,97 mg/l. Der Führerschein wurde ihr an Ort und Stelle vorläufig abgenommen. Sie wird an die Bezirkshauptmannschaft Dornbirn angezeigt.

Werbung: