10.1.2019 – Unfälle in Lindau

11.1.2019 Lindau. Zu mehr als zehn Verkehrsunfällen kam es am gestrigen Donnerstag im Dienstbereich der Polizeiinspektion Lindau(B).

Zum Großteil entstand nur geringer Sachschaden; verletzt wurde zum Glück niemand bei den Unfällen.

In den meisten Fällen gerieten die Fahrzeuge aufgrund der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und stießen dabei zum Teil gegen Schneehaufen oder andere Fahrzeuge. Die „Rutschereien“ verteilten sich dabei über die einzelnen Gemeinden bis zur Autobahn.

Ein größerer Sachschaden ereignete sich allerdings auf der B12 zwischen Wildberg und Hergensweiler. Hierbei ist der Verursacher flüchtig; bei diesem handelt es sich um einen weißen SUV. Dieser war in Fahrtrichtung Hergensweiler unterwegs, als ihm ein Lkw entgegenkam. In diesem Moment geriet von dem Dach des Pkw eine vereiste Schneeplatte ins Rutschen und fiel direkt gegen die Windschutzscheibe des Lkw. Diese riss dadurch; der Schaden wird auf ca. 3000 Euro geschätzt. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern entfernte sich das Verursacherfahrzeug.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, dass gerade bei diesen Witterungsverhältnissen es sehr wichtig ist, alle Scheiben sichtfrei zu halten, aber auch die Dächer der Fahrzeuge von Schnee und Eis zu befreien, damit derartige Schadensereignisse nicht geschehen.

(PI Lindau)

(Foto: Polizei)
Werbung: