Presage

Presage. Mechanische Uhrmacherkunst aus Japan

20.3.2016. 913 stellte Seiko seine erste mechanische Uhr her. 1956 stellte Seiko seine erste Automatikuhr her. 1958 entwickelte Seiko eine eigene Stoßsicherung, Diashock, um zu gewährleisten, dass das Uhrwerk auch bei Erschütterungen präzise weiterarbeitet.

1959 erfand Seiko den Aufzugsmechanismus Magic Lever und begann 1964 unter Nutzung der selbst entwickelten Speziallegierung Spron mit der eigenen Herstellung von Unruhfedern. 1967 präsentierte Seiko das erste in Japan produzierte Schnellschwinger-Kaliber. 1969 produzierte Seiko den weltweit ersten Automatik Chronographen mit vertikaler Kupplung und Kolonnenrad und 2014 wurden Seikos Fähigkeiten im mechanischen Uhrenbau mit einem Preis für das Grand Seiko Schnellschwinger-Kaliber beim „Grand Prix d‘Horlogerie“ in Genf ausgezeichnet.

Mehr als ein Jahrhundert lang hat Seiko seine Fertigkeiten im mechanischen Uhrenbau weiterentwickelt
und perfektioniert.

Heute gipfelt all diese Erfahrung in einer neuen Kollektion mit ausschließlich mechanischen Kalibern namens „Presage“. Presage wird bereits seit einiger Zeit erfolgreich in Japan und anderen ausgewählten Märkten vertrieben. Jetzt tritt Presage an, die Welt zu erobern und rückt als führende mechanische Uhrenkollektion von Seiko in den Mittelpunkt.

Ein lebendiges Erbe

Die neue Presage Kollektion zieht ihre Inspiration aus Seikos reichem Erbe im mechanischen Uhrenbau, das bis 1913 zur berühmten „Laurel“, der ersten Armbanduhr von Seiko und auch der ersten überhaupt in Japan gefertigten Armbanduhr, zurückreicht. Dieses Erbe wird heute durch zwei ganz besondere, in limitierter Auflage erscheinende Automatik Chronographen gewürdigt. Das Design dieser Modelle erinnert an die Laurel aus dem Jahr 1913 und die Emaille- bzw. handbemalten Zifferblätter werden nach bester japanischer Handwerkstradition gefertigt. Beide Modelle verwenden das Kaliber 8R48, das mit vertikaler Kupplung und Kolonnenrad ausgestattet ist und bei dem die einzigartige Dreipunkt-Herzhebel-Nullstellung von Seiko eine perfekte Synchronisation der Chronographenzeiger bei der Nullstellung gewährleistet. Die Uhren würdigen das 60-jährige Jubiläum von Seiko in der Fertigung von Automatikuhren und sind ab September in einer limitierten Auflage von jeweils 1.000 Stück weltweit erhältlich.

Die beständige Schönheit von edlem Emaille

Die Schönheit, Tiefe und subtile Textur eines emaillierten Zifferblatts ist offensichtlich, aber dieses
Modell ist deshalb so besonders, weil jedes einzelne Zifferblatt von kunstfertigen Handwerkern unter
der Leitung von Mitsuru Yokozawa hergestellt wird. Dadurch wird gewährleistet, dass die Farbe der
Emaille jahrzehntelang hält, genauso wie beim Zifferblatt der Laurel von 1913.

Die Oberflächenqualität eines Emailleüberzugs kann leicht durch Witterung und Feuchtigkeit beeinträchtigt werden und es ist sehr schwierig, bei der Beschichtung der einzelnen Zifferblätter die genaue Dicke der Emaille zu kontrollieren. Diese Herausforderungen meistern nur die Besten, und Seiko fühlt sich geehrt, dass Herr Yokozawa die Bearbeitung eines jeden Emaillezifferblattes persönlich überwacht. Nur die exklusivste japanische Handwerkskunst ist gut genug für diese spezielle Presage Limited Edition.

Das tiefe Schwarz des Urushi-Lacks

Handwerkliches Können von ganz anderer Art und höchster Qualität verleiht dem lackierten Zifferblatt seinen tiefschwarzen Glanz. Die Zifferblätter werden in der Werkstatt des Handwerksmeisters Issyu Tamura in Kanazawa im Westen der japanischen Hauptinsel Honshu hergestellt.

Das tiefe Schwarz des Urushi-Lacks

Die jahrhundertealte Tradition der Urushi-Kunst ermöglicht das Bemalen mit einem Lack, dessen Schwarz von fast magischer Tiefe ist und der im Lauf der Jahre immer härter und fester wird. Die Zifferblätter werden in mehreren Schichten von Hand bemalt und poliert. Dies ist eine zeitraubende und anspruchsvolle Tätigkeit, aber diese traditionelle Methode ist die beste, um ein perfektes Schwarz zu erhalten. Und für Presage muss alles perfekt sein.

Presage: Eine breite Auswahl an Kalibern und Designs

Presage ist eine Kollektion, die ein breites Publikum anspricht. Sie umfasst 60 Modelle und nutzt das
komplette mechanische Kalibersortiment von Seiko, vom erschwinglichen Kaliber 4R über das Kaliber
6R bis hin zum exklusiven Kaliber 8R.

Zu den Highlights gehören das Modell mit dem Multifunktions-Kaliber 6R27 mit Restenergieanzeige sowie eine Serie mit einer völlig neuen Version des Kalibers 4R57.
Dieses neue Kaliber ist das erste Seiko Automatik Kaliber mit zentraler Restenergieanzeige. Es ist in fünf verschiedenen Designs, einschließlich einer limitierten Edition, erhältlich. Zur Standardausstattung
eines jeden Presage Modells gehört eine Wasserdichte von 10 bar und ein Saphirglas.

Japan ist ein Land mit einer langen und ununterbrochenen Kulturgeschichte. Der Pflege von Traditionen wird hier ein besonders hoher Stellenwert beigemessen. Beständige Schönheit und dauerhafte Zuverlässigkeit drücken die tiefen Sehnsüchte der japanischen Kultur aus und sind das Herzstück japanischer Handwerkskunst. Sowohl im Design als auch in der Fertigung steht Presage ganz im Zeichen dieser Tradition und bietet höchste Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Jede Presage Uhr wird so gebaut, dass sie Generationen überdauert.

60 Jahre Seiko AutomatikuhrenTechnische Daten:

Limited Edition „60 Jahre Seiko Automatikuhren“ SRQ019, SRQ021
Kaliber 8R48 Automatik Chronograph
Handaufzugsmöglichkeit
Stoppfunktion bis zu 12 Stunden
Kolonnenrad und vertikale Kupplung
28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: ungefähr 45 Stunden
34 Steine

Spezifikationen:

Gehäuse
Durchmesser: 42,0 mm; Höhe: 15,2 mm
Edelstahl
10 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Glasboden
Band
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
Glas
Gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Zifferblatt
Emaille-Zifferblatt (SRQ019)
Handbemalt mit Urushi-Lack (SRQ021)
UVP in Europa: 2.500 Euro (SRQ019)
2.800 Euro (SRQ021)
limitiert auf jeweils 1.000 Stück weltweit

Multifunktion Automatik: SPB041
Kaliber 6R27
Handaufzugsmöglichkeit
28.800 Halbschwingungen pro Stunde (8 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: ungefähr 45 Stunden
29 Steine
Spezifikationen:
Gehäuse
Durchmesser: 40,5 mm; Höhe: 13,1 mm
Edelstahl
10 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Glasboden
Band
Krokodillederband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
Glas
Gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
UVP in Europa: 900 Euro

Automatik mit zentraler Restenergieanzeige: SSA003
Kaliber 4R57
Handaufzugsmöglichkeit
21.600 Halbschwingungen pro Stunde (6 Halbschwingungen pro Sekunde)
Gangreserve: ungefähr 41 Stunden
29 Steine
Spezifikationen:
Gehäuse
Durchmesser: 42,0 mm; Höhe: 14,0 mm
Edelstahl
10 bar wasserdicht
Magnetischer Widerstand: 4.800 A/m
Verschraubter Glasboden
Band
Edelstahlband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
Glas
Saphirglas
UVP in Europa: 520 Euro

Werbung: