Seiko Presage

Presage: Erstes Seiko Automatikkaliber mit zentraler Restenergieanzeige

11.1.2017. Mit der neuen mechanischen Uhrenkollektion „Presage“ führt Seiko auch eine neue Linie mit einer modernen Version des Kalibers 4R in den Handel ein. Das neue Automatikkaliber 4R57 bietet eine zentrale Restenergieanzeige und ein Zeigerdatum bei einer Gangreserve von 41 Stunden und neben dem Automatikantrieb die Möglichkeit zum Handaufzug.

Da die Seiko Watch Corporation Ende 2016 ihr 60-jähriges Jubiläum in der Fertigung von Automatikuhren beging, hat sie die Presage Automatik mit Restenergieanzeige SSA309J1 als limitiertes Jubiläumsmodell aufgelegt. Durch die Kombination des kobaltblauen Zifferblatts mit dem Farbspiel der rotgoldenen, facettierten Indizes und Zeiger zeigt sich die Uhr festlich auf das Jubiläum eingestimmt.

Seiko Presage

Seiko Presage(Foto: SEIKO)

Ihre Pendants mit silbernem, schwarzem oder schokobraunem Zifferblatt unter schützendem Saphirglas strahlen klassische Eleganz aus und gewähren durch ihren Glasboden Einblicke ins neue Manufakturkaliber 4R57, das mit seinen 204 Werkteilen einen Sekundenstopp bietet.

Technische Informationen

Presage Automatik mit zentraler Restenergieanzeige

Kaliber 4R57
Handaufzugsmöglichkeit
Beidseitiger automatischer Aufzug (Magischer Hebel)
Gangreserve mehr als 41 Stunden
Zentrale Gangreserveanzeige
Sekundenstopp
29 Steine, 204 Werkteile
Gehäuse aus Edelstahl / mit Goldauflage (SSA308J1)
Edelstahlband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
10 bar wasserdicht
Saphirglas
Verschraubter Glasboden
Durchmesser: 42,0 mm; Höhe: 14,0 mm UVP: SSA309J1: 550 Euro, SSA303J1 und SSA305J1: 500 Euro und SSA308J1: 570 Euro
SSA309J1 ist auf 3.000 Stück weltweit limitiert

Werbung: