“Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” 20.10.2013

Okt
20
20:15

“Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” am Sonntag, 20.10.2013, um 20:15 Uhr auf ProSieben

Unterföhring (ots). Mit seinen indessen 50 Lenzen hat selbst Frauenschwarm Johnny Depp plötzlich Interesse an einem echten Jungbrunnen. Und so schwankt er im vierten “Pirates”-Abenteuer als Captain Jack Sparrow auf die Suche nach der sagenumwobenen Quelle der ewigen Jugend.

Wobei er sich weder von dem berüchtigten Piratenkollegen Blackbeard, leibhaftigen Zombies, menschenfressenden Meerjungfrauen und nicht einmal von den Reizen von Kollegin Penelope Cruz beirren lässt. Man muss eben Prioritäten setzen …

ProSieben zeigt “Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” am Sonntag, 20. Oktober 2013, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

Jack Sparrow (Johnny Depp) kommt erneut mächtig ins Schlingern, und das ganz ohne Rum: In London befiehlt ihm König George II. (Richard Griffith) höchstpersönlich, vor den konkurrierenden Spaniern die sagenhafte Quelle der ewigen Jugend zu finden. Als Jack erfährt, dass sein alter Widersacher Barbossa (Geoffrey Rush) die gefährliche Expedition befehligt, macht er sich sofort davon.

Aber er landet prompt in der Gefangenschaft des gefürchtetsten aller Piraten, Edward Teach, genannt “Blackbeard”. Dessen Schiff sticht soeben ebenfalls Richtung Jungbrunnen in See. Der herzlose Freibeuterkönig verfügt zwar über dunkle Kräfte, doch seine Zeit läuft einer Weissagung zufolge in Kürze ab. Auch Blackbeard braucht Jack als Wegweiser. Seine schöne Tochter Angelica (Penelope Cruz) dagegen hat noch so manches Hühnchen mit dem Hallodri zu rupfen …

“Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” (OT: “Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides”) Am Sonntag, 20.10.2013, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA 2011 Genre: Abenteuer Regie: Rob Marshall

– “Fremde Gezeiten” spielte weltweit mehr als eine Milliarde
US-Dollar an den Kinokassen ein. Insgesamt kommt die Reihe auf
gigantische 3,7 Milliarden Dollar Boxoffice. Die
Produktionskosten für den vierten Teil beliefen sich auf
geschätzte 250 Millionen, von denen allein Johnny Depp
gigantische 55 Millionen Dollar einsackte. Erfolgreicher als
jeder Pirat!
– Im Gegensatz zu Jack Sparrow war “Blackbeard” Edward Teach
tatsächlich ein gefürchteter Pirat des frühen 18. Jahrhunderts.
Sein im Film gezeigtes Flaggschiff “Queen Anne’s Revenge” stand
aber nur wenige Monate unter seinem Kommando, bevor er es auf
Grund setzte. Zu Zeiten der Regentschaft George II. war er
allerdings schon lange tot.
– Der Films beruft sich mehrfach auf den spanischen Eroberer Juan
Ponce de Leon, einen Weggefährten von Christoph Kolumbus. Dieser
war der Entdecker Floridas, wo er im 16. Jahrhundert tatsächlich
den sagenhaften Jungbrunnen suchte.
– “King George” Richard Griffith verstarb im März 2013 erst
65-jährig. Er war in Deutschland vor allem als Harry Potters
Muggel-Onkel Vern bekannt.
– Regisseur Rob Marshall war bisher vor allem durch die Verfilmung
des Musicals “Chicago” bekannt, das 2003 sechs OSCARS® gewann.
Er dreht demnächst wieder mit Johnny Depp für “Into the Woods”.
– Produzent Jerry Bruckheimer plant den fünften Teil “Pirates of
the Caribbean: Dead Men Tell No Tales” für die Saison 2015.
Selbstverständlich mit dabei: Johnny Depp als Jack Sparrow.
– “Blackbeard” Ian McShane und Shooting-Star Sam Claflin
(“Philip”) hatten 2010 gemeinsam in der SAT.1-Koproduktion “Die
Säulen der Erde” gespielt.

“Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten” am Sonntag, 20.10.2013, um 20:15 Uhr auf ProSieben

Werbung: