C&A bietet ab April Plastiktragetaschen gegen Gebühr an

20.3.2016 Düsseldorf. Ab April 2016 beteiligt sich C&A Deutschland mit seiner Initiative „Wir machen mit!“ an der freiwilligen Selbstverpflichtung des Handels, Plastiktragetaschen nicht mehr kostenlos abzugeben. Zu einem einheitlichen Preis von 20 Cent bietet C&A daher bundesweit ihre neue, qualitativ wertigere Plastiktragetasche an und geht damit einen weiteren konsequenten Schritt in Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

„Gemeinsam mit unseren Kunden wollen wir alte Gewohnheiten auf den Prüfstand stellen und nachhaltigere Verhaltensweisen etablieren, die einen Beitrag zur Vermeidung von Müll leisten. Die Reduzierung von Plastiktragetaschen durch nicht mehr kostenlose Abgabe stellt hierbei einen wirksamen Ressourcenschutz dar“, erläutert Thorsten Rolfes, Unternehmenssprecher C&A Deutschland.

Allein in Deutschland liegt der jährliche Pro-Kopf-Verbrauch an Plastiktragetaschen bei rund 71 Stück.
Ein Großteil der Plastiktragetaschen wird hierzulande zudem nur einmal verwendet.

Deutschland verfügt zwar über ein vergleichsweise hochentwickeltes Abfallwirtschaftssystem, dennoch ist eine ordnungsgemäße Entsorgung aller Plastiktragetaschen entscheidend, damit diese nicht mehr in die Umwelt gelangen. Denn einmal in der Umwelt, können Plastiktragetaschen über weite Strecken verweht werden und beispielsweise in Gewässer gelangen.

Neben den ästhetischen Problemen besteht hier eine besondere Gefährdung von Tieren, da diese Futter und Plastikmüll nicht voneinander unterscheiden können.

Als einer der großen Modeanbieter in Deutschland hat C&A sich daher zum Ziel gesetzt, gemeinsam mit anderen Handelsunternehmen, die Akzeptanz von wiederverwendbaren Tragetaschen unter den Kunden zu fördern und alternative Handlungsoptionen aufzuzeigen.

So bietet C&A beispielsweise bereits seit mehreren Jahren europaweit Mehrwegtragetaschen, hergestellt aus Biobaumwolle, an.

„Mit unserer Initiative „Wir machen mit!“ möchten wir in erster Linie einen Denkanstoß geben und unsere Kunden dazu ermuntern, eigene Mehrweg-Tragetaschen mit zum Einkauf in unsere Filialen zu bringen“, so Rolfes. „Und falls man doch einmal seine Tasche zu Hause vergessen haben sollte, kann man jederzeit auf eine unserer Tragetaschen zurückgreifen.“

Werbung: