TUI sagt Reisen nach Bangkok-Stadt und Nordthailand bis 3. Mai ab

Hannover (ots) – Stand vom 26.04.2010, 15.30 Uhr

Demonstrationen in Bangkok

TUI sagt Reisen nach Bangkok-Stadt und Nordthailand bis 3. Mai ab Gäste werden derzeit aktiv informiert / Alternative Urlaubsmöglichkeiten werden angeboten / Urlauber in Bangkok-Stadt und Nordthailand werden nach Phuket gebracht

Hannover, 26. April 2010. Die seit März andauernden Demonstrationen der thailändischen Regierungsgegner haben sich verschärft. TUI reagiert auf den aktualisierten Sicherheitshinweis des Auswärtige Amtes, in dem „von Reisen nach Bangkok dringend abgeraten wird“ und stoppt mit sofortiger Wirkung das Reiseprogramm ausschließlich nach Bangkok-Stadt und Nordthailand bis zum 3. Mai. Alle anderen Thailandreisen finden uneingeschränkt statt. Die Gäste werden derzeit entsprechend über die neuesten Entwicklungen informiert. Ihnen werden alternative Urlaubsmöglichkeiten im Rahmen des Thailand-Programms (zum Beispiel Phuket) oder aus dem weltweiten TUI Programm angeboten.

Der Flughafen Bangkok ist nicht beeinträchtigt. Alle Flüge nach und über Bangkok finden derzeit uneingeschränkt statt. Auch die Tourismusregionen im Süden des Landes sind von den Demonstrationen derzeit nicht betroffen, meldet das Auswärtige Amt. So kann ein Urlaub in den Baderegionen rund um Phuket, Khao Lak und Koh Samui uneingeschränkt stattfinden. Hier verbringt traditionell das Gros der TUI Gäste ihren Urlaub.

Die rund 140 Gäste, die sich derzeit in Bangkok Stadt und im Norden Thailands befinden, werden aus Sicherheitsgründen von TUI nach Phuket gebracht. Dort können sie ihren Urlaub fortsetzen. Die Situation wird weiter ständig beobachtet. TUI steht in ständigem Kontakt mit den zuständigen Behörden und ihrer Reiseleiterorganisation vor Ort.

Werbung: