TUI bringt 20.000 Urlauber nach Hause

Hannover, 20. April 2010. Die Rückholaktion der TUI, Deutschlands größtem Reiseveranstalter, läuft zügiger als zunächst erwartet. Bis einschließlich heute werden etwa 20.000 Urlauber nach Hause kommen, die wegen der Flugverbote aufgrund der Aschewolke in ihren Urlaubsorten zum Teil mehrere Tage hatten warten müssen.

In den Ferienregionen rund ums Mittelmeer muss dann nur noch ein verhältnismäßig geringer Teil der Kunden auf den Heimflug warten. Sollte sich die Situation des Flugverkehrs weiter stabilisieren, ist damit zu rechnen, dass diese Gäste im Laufe des morgigen Tages die Heimreise antreten können.

Werbung: