Renault bremst beim CO2-Ausstoss am stärksten und erreicht besten CO2-Wert

25.1.2021. Renault hat in Deutschland unter den Marken mit mehr als 100.000 Neuzulassungen im Jahr 2020 den stärksten Rückgang beim CO2-Ausstoß erreicht: minus 23,6 Prozent im Vergleich zu 2019.

Die Zahlen basieren auf Angaben des Kraftfahrtbundesamtes (KBA). Mit einem durchschnittlichen CO2-Ausstoß der 2020 verkauften Modelle von 101,2 Gramm pro Kilometer verzeichnet Renault laut KBA-Zahlen zudem den niedrigsten Wert unter den Marken mit mindestens 100.000 Neuzulassungen. Im Schnitt aller Marken sank der Kohlendioxid-Ausstoß der Neuzulassungen 2020 nur um 11 Prozent im Vergleich zu 2019.

„Unsere neu zugelassenen Modelle haben im letzten Jahr fast ein Viertel weniger CO2 emittiert”, sagt Renault Deutschland-Chef Uwe Hochgeschurtz. „Damit haben wir auf Basis unserer Elektrooffensive einen überdurchschnittlichen Beitrag zu weniger Emissionen in Deutschland geleistet. In den kommenden Jahren werden wir weiter signifikante Fortschritte machen. Bis 2025 will Renault den grünsten Antriebsmix aller Hersteller in Europa anbieten.”

Einen starken Beitrag zum hohen Rückgang der CO2-Emissionen leistete der vollelektrische Renault ZOE. Mit einer Verdreifachung der Zulassungen war der Renault ZOE 2020 zum sechsten Mal in Folge Deutschlands meistgekauftes Elektroauto. Dabei verkaufte Renault mit 30.400 Einheiten mehr ZOE als in den sechs Jahren davor insgesamt (2013 bis 2019: 27.200 Zulassungen).

Als erstes Elektroauto überhaupt schaffte es der ZOE im Oktober 2020 unter die Top Ten der meistverkauften Autos in Deutschland.

Auch 2021 setzt Renault starke Akzente in Sachen Elektroantrieb. Mit dem neuen Renault Twingo Electric ist der beliebte Kleinwagen nun erstmals auch vollelektrisch zu haben. Tempo macht Renault auch beim Thema Hybrid/Plug-in Hybridantrieb: In den kommenden Monaten wächst die Renault Palette auf insgesamt sechs Hybrid-/Plug-in-Modelle: Clio und Arkana mit Hybrid, Captur als Hybrid und Plug-in Hybrid sowie Mégane und Mégane Grandtour jeweils als Plug-in Hybrid.

Renault Plug-in-Hybridantriebe: Clio, Mégane, Captur, E-TECH Plug-in, Renault, 2020 (Quelle: Renault)

Wohin die Elektro-Reise bei Renault in den kommenden Jahren geht, präsentierte Luca de Meo, CEO der Groupe Renault, vor rund einer Woche mit dem Strategieplan „Renaulution”. Dabei positioniert sich die Marke mit dem Rhombus stark in Richtung Technologie, Service und saubere Energie. Bis 2025 wird Renault 14 neue Modelle einführen, sieben davon vollelektrisch. Von allen Neuheiten wird es eine Elektro- oder Hybridversion geben. Exemplarisch für die neue Ausrichtung steht der ikonische Renault 5 Prototype.

Renault ZOE (Quelle: Renault)

Werbung: