Personelle Veränderungen im Vorstand der Renault Deutschland AG

4.12.2020. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 erfolgen im Vorstand der Renault Deutschland AG folgende personelle Veränderungen:

Neuer Vorstand Vertrieb Renault Deutschland AG wird Lars Bialkowski. Er steuert bislang als Geschäftsführer der Renault Retail Group (RRG) die Aktivitäten der Renault Niederlassungen auf dem deutschen Markt. Nachfolger von Lars Bialkowski als Geschäftsführer RRG wird Alexander Seidel, derzeit Regionaldirektor RRG.

Christophe Mittelberger, aktuell Vorstand Vertrieb Renault Deutschland AG, wird als Pilot das Projekt einer künftigen Dacia Organisation in der Vertriebsregion D-A-CH steuern. In seiner neuen Funktion bleibt Christophe Mittelberger Mitglied des Vorstands der Renault Deutschland AG.

Neuer Vorstand Marketing Renault Deutschland AG und Direktor Marketing der Vertriebsregion D-A-CH wird Ralf Benecke, aktuell Vorstand Qualität und Kundenservice der Renault Deutschland AG und Direktor Qualität und Kundenservice der Vertriebsregion D-A-CH. Ralf Benecke folgt auf Frank Niewöhner, dessen zukünftige Aufgaben zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben werden.

Den Bereich Qualität und Kundenservice leitet kommissarisch Oliver Schieritz, Direktor Aftersales Renault Deutschland AG und Vertriebsregion DACH Aftersales.

Lars Bialkowski (49), geboren am 27. August 1971 in Bielefeld, studierte Betriebswirtschaft an der Universität Tübingen. Seine berufliche Laufbahn startete er als Trainee bei der Schwabengarage AG. Anschließend wechselte er im Jahr 2001 zur Ford Werke AG und arbeitete dort als Betriebs- und Prozessberater Ford Händlernetz. 2004 erfolgte der Wechsel zu Toyota Deutschland, wo Bialkowski verschiedene Führungsaufgaben in den Bereichen Händlerentwicklung und Vertrieb übernahm. In den Jahren 2009 bis 2013 war er als Branch Manager Strategie und Händlernetz der John Deere & Company tätig. Im November 2013 übernahm Bialkowski die Position des Direktors Vertrieb und Netzqualität (Vertriebsregion D-A-CH) der Nissan Center Europe GmbH, bevor er im Oktober 2016 zum Geschäftsführer Nissan Österreich ernannt wurde. Seit Juli 2018 steuert Bialkowski als Geschäftsführer der Renault Retail Group Deutschland die Aktivitäten der deutschen Renault Niederlassungen. Zum 1. Januar 2021 wird Lars Bialkowski Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG.

Renault Deutschland AG, Lars Bialkowski, Vorstand Vertrieb, ab 1. Januar 2021

Ralf Benecke (41), geboren am 18. Mai 1979 in Bremen, studierte Wirtschaftsingenieurwesen an den Universitäten Braunschweig und Compiègne (Frankreich). Nach Abschluss seines Studiums mit deutsch-französischem Doppeldiplom begann Benecke 2007 als Trainee bei der Renault Deutschland AG. Nach Stationen in den Bereichen Technik, Produktmarketing und Vertriebsaußendienst wurde er Ende 2014 Abteilungsleiter Strategische Projekte. Ab Juli 2016 übernahm Ralf Benecke die Aufgaben als Direktor Marketing der RCI Banque Deutschland in Neuss. Zum 1. April 2018 folgte die Berufung zum Direktor Kunde der Renault Deutschland AG. Ab Dezember 2019 zeichnete er als Vorstand Qualität und Kundenservice der Renault Deutschland AG für alle Technik- und Trainings-Themen und den Kundenservice verantwortlich. Zum 01. Januar 2021 wird Ralf Benecke Vorstand Marketing der Renault Deutschland AG und Direktor Marketing der Vertriebsregion D-A-CH.

Renault, Ralf Benecke, Vorstand Marketing, Direktor Marketing der Vertriebsregion D-A-CH, ab 1. Januar 2021

Christophe Mittelberger (54), geboren am 12. Dezember 1965 in Creutzwald, Frankreich, studierte am Deutsch-Französischen Hochschulinstitut (DFHI) und begann seine berufliche Laufbahn bei der Industrie- und Handelskammer in Metz. 1994 folgte der Wechsel zu Renault Deutschland: Nach Aufgaben im Produktmarketing arbeitete er anschließend im Vertriebsaußendienst. 2000 übernahm Mittelberger die Funktion des Verkaufsdirektors der Sodicam GmbH (Teilegesellschaft der Renault Deutschland AG), bevor er 2004 regionaler Vertriebsdirektor in der Region Mannheim wurde. Ab März 2006 wechselte Mittelberger als Direktor Kundendienst zur Renault Nissan Österreich GmbH. Die Ernennung zum Vorstand Qualität und Kundendienst der Renault Deutschland AG erfolgte im Mai 2008. Im Mai 2012 übernahm Mittelberger die Position des Direktors Qualität und Kundendienst in der Europadirektion bei Renault SA in Paris. Ab März 2013 zeichnete Mittelberger als Direktor Kunde und Netzperformance für die wichtigsten neun europäischen Märkte der Renault S.A. verantwortlich. Im Februar 2014 wurde Christophe Mittelberger Vorstand Vertrieb der Renault Deutschland AG. Ab dem 1. Januar 2021 wird er im Rang eines Vorstandsmitglieds der Renault Deutschland AG als Pilot das Projekt einer künftigen Dacia Organisation in der Vertriebsregion D-A-CH steuern.

Renault Deutschland AG, Christophe Mittelberger, Vorstand, Leiter Vertrieb Dacia Region D-A-CH, ab 1. Januar 2021

Frank Niewöhner (47), Vorstand Marketing, geboren am 7. Dezember 1972 in Wuppertal, studierte Maschinenbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen mit Abschluss Diplom-Ingenieur. Im Anschluss folgten ein Postgraduate Managementprogramm am Collège des Ingénieurs Paris sowie später das Studium zum „Master of Business Administration” an der Warwick Business School. Niewöhner war 1998/99 als Management Consultant für Renault SA in Paris tätig. 1999 folgte der Wechsel zu Ford, wo Niewöhner ab 1999 Positionen in den Bereichen Marke und Kommunikation sowie European Sales Operations bekleidete. 2005 wechselte er als Direktor Marketing zur Ford Motor Company nach Zürich und kehrte 2008 zu den Kölner Ford-Werken zurück. Dort war er tätig als Leiter Strategie & Geschäftsplanung, Leiter der Verkaufsregion Nord sowie zuletzt Leiter Marketingkommunikation. Seit dem 1. Juli 2016 ist Frank Niewöhner Vorstand Marketing der Renault Deutschland AG.

Oliver Schieritz (46), geboren am 06. Juni 1974 in Langen (Kreis Offenbach), schloss sein Wirtschaftsstudium an der Universität Tübingen mit dem Master of Business Studies ab. Seine berufliche Laufbahn startete im Oktober 2003 bei einem Consultingunternehmen in Tübingen. Im September 2004 erfolgte der Wechsel zur Renault Deutschland AG in Brühl als Operations Controller im Flottenbereich, bevor er 2007 für die folgenden drei Jahre als Business Manager im Außendienst verantwortlich war. Ende 2010 übernahm Oliver Schieritz die Stelle des Abteilungsleiters Vertriebsorganisation in der Vertriebsdirektion Süd und wechselte 2013 als Vertriebsdirektor der damaligen Vertriebsorganisation Ost nach Berlin. Ab Oktober 2017 war er als Country Operations Director bei der Renault Österreich GmbH tätig. Seit dem 01. Januar 2020 leitet er als Mitglied im Direktionskomitee der Renault Deutschland AG die Direktion Aftersales. Zusätzlich leitet er kommissarisch ab dem 1. Januar 2021 die Direktion Qualität und Kundenservice Renault Deutschland AG.

Groupe Renault (Quelle: Groupe Renault)

Werbung: