Mehr als 1.000 TUI Gäste bereits zurück in Deutschland

Hannover, 19. April 2010. Die Rückholaktion für TUI Urlauber läuft weiter: Auch am heutigen Montag bringt TUI, Deutschlands führender Reiseveranstalter, tausende Gäste mit Flugzeugen und Bussen in die Heimat. Allein von den Kanarischen Inseln werden in den nächsten Stunden rund 1.300 Gäste ausgeflogen. Nach jetzigem Stand werden die Maschinen in Rom landen. Von dort geht es mit Bussen weiter nach Deutschland. Sollte sich kurzfristig ein günstiger gelegener Zielflughafen öffnen, werden die Maschinen dorthin umgeleitet.

Weitere TUI Sonderflüge von Mallorca nach Barcelona – Erste Busse mit TUI Gästen in Frankfurt eingetroffen – Weitere Busse unterwegs nach Deutschland In der Nacht zu Montag hat TUI vier Shuttle-Flüge von Mallorca nach Barcelona durchgeführt und so weitere 700 Gäste ausgeflogen. Mittlerweile sind diese Gäste mit insgesamt zwölf Bussen auf dem Weg nach Deutschland. Die Busse sind jeweils in Vierer-Konvois gestartet, die ersten sind bereits um 2.25 Uhr in Barcelona abgefahren. Die geplante Fahrzeit beträgt voraussichtlich zwanzig Stunden. Bereits heute Morgen um 4.30 Uhr trafen die ersten sieben Busse von insgesamt zwölf mit über 500 TUI Pauschalreisegästen am Frankfurter Hauptbahnhof ein. Sie waren bereits in der Nacht zu Sonntag nach Barcelona ausgeflogen worden, von wo aus es nach einer Zwischen-übernachtung am frühen morgen mit Bussen weiterging. Insgesamt konnten damit bereits über 1.200 gestrandete TUI Gäste Mallorca verlassen.

TUI nutzte kurzfristige Lockerung der Flugverbote in Deutschland Neben der TUIfly-Maschine, die am Sonntag um 20.07 Uhr mit 165 TUI Gästen aus Gran Canaria in Hannover gelandet ist, ist um Mitternacht eine weitere Maschine aus Antalya mit 180 Gästen sicher in Berlin-Schönefeld angekommen. In Summe hat TUI damit bereits etwa 350 Pauschalreisegäste direkt nach Deutschland ausgeflogen.

TUI Krisenstab entscheidet bis etwa 14.00 Uhr über für Dienstag geplante Reisen Der TUI Krisenstab in der Zentrale in Hannover bemüht sich derzeit um weitere alternative Rückreisemöglichkeiten für fest sitzende Urlauber. Bis voraussichtlich 14.00 Uhr wird der TUI Krisenstab entscheiden, ob die Flüge, die für Dienstag, den 20. April, vorgesehen sind, planmäßig stattfinden können. Aktuelle Informationen dazu werden anschließend sofort auf www.tui.com bereitgestellt oder können telefonisch unter der Kunden-Hotline 0511/567-8000 abgefragt werden. Alle TUI Flugreisen bis einschließlich Montag um 24.00 Uhr wurden bereits gestern abgesagt. Diese Regelung gilt unabhängig von der Fluggesellschaft. Bis dahin werden Gäste gebeten, nicht zum Flughafen anzureisen.

Werbung: