Formel E und UNICEF mit mehrjähriger Partnerschaft zur Unterstützung von Kindern durch neuen „UNICEF Safe and Healthy Environment Fund“

8.4.2021. Formel E erste globale Sportorganisation, die mit UNICEF zusammenarbeitet.

– Drei Jahre wird die Formel E dazu beitragen, das Wohl von drei Millionen Kindern weltweit durch den globalen UNICEF-Fonds für eine sichere und gesunde Umwelt zu verbessern, der Programme zum Schutz der Umwelt und zur Anpassung an den Klimawandel im Blick hat

– Die Partnerschaft beginnt beim E-Prix in Rom mit einer Ehrung in der Startaufstellung und einem Ankündigungsvideo mit UNICEF-UK-Botschafter Ewan McGregor

London, Großbritannien. Wie die Veranstalter der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft heute bekannt gaben, unterstützt die rein elektrische Rennserie ab soforteinen UNICEF-Fonds, dessen Ziel es ist, eine sichere, saubere, gesunde und nachhaltige Umwelt für Kinder zu schaffen.

Die dreijährige Partnerschaft baut auf dem Erfolg der Zusammenarbeit zwischen der Formel E und UNICEF im Jahr 2020 auf, die sich auf den Schutz gefährdeter Kinder und Familien konzentrierte, die von der Coronapandemie betroffen waren.

Die Formel E wird nun den „Safe and Healthy Environment Fund“ von UNICEF unterstützen, der geschaffen wurde, um Umweltprogramme und politische Maßnahmen für Kinder und Jugendliche auf der ganzen Welt durchzuführen.

Die Formel E treibt mit ihrer #ChangeAccelerated-Kampagne, wie UNICEF, positive Veränderungen auf der ganzen Welt an, um sicherzustellen, dass Kinder und Jugendliche in einer saubereren und sichereren Welt aufwachsen.

Die finanziellen Mittel der Formel E werden zu Programmen und politischen Maßnahmen beitragen, die das Wohlergehen von über drei Millionen Kindern verbessern.

Zu den vom Fonds unterstützten Projekten gehören Initiativen, die Schulen mit nachhaltigen Energielösungen versorgen und die Belastung von Kindern durch Luftverschmutzung durch verstärkte Überwachung und Lobbyarbeit reduzieren.

Nach Angaben von UNICEF sind Kinder unverhältnismäßig stark von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen.

Beinahe 160 Millionen Kinder leben in Gebieten mit hoher oder extrem hoher Dürre, über eine halbe Milliarde in Gebieten mit hohem oder extrem hohem Überschwemmungsrisiko und schätzungsweise zwei Milliarden in Gebieten, in denen die Luftverschmutzung die von der Weltgesundheitsorganisation festgelegten Grenzwerte überschreitet.

Als Sport, der sich an die Fans der Zukunft wendet, und in Übereinstimmung mit der „PurposeDriven“-Bewegung der FIA fühlt sich die Formel E für den Schutz dieser nächsten Generation verantwortlich und wird ihre globale Plattform nutzen, um das Bewusstsein für die Arbeit von UNICEF zu schärfen und diese zu verstärken.

Chief Executive Officer der Formel E
Jamie Reigle

„Wir freuen uns, eine langfristige Partnerschaft mit dem UNICEF-Fonds für eine sichere und gesunde Umwelt ins Leben zu rufen. Diese Zusammenarbeit bleibt unserem Gründungsversprechen treu, unseren Sport zu nutzen, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Gemeinsam wollen wir das Leben von Millionen von Kindern und Jugendlichen weltweit verbessern, indem wir ihnen neue Bildungschancen bieten und ihre Belastung durch Luftverschmutzung reduzieren. Wir setzen uns dafür ein, die Auswirkungen des Klimawandels zu bekämpfen und kommenden Generationen eine bessere Zukunft zu ermöglichen, und sind stolz darauf, mit UNICEF auf diesem Weg zusammenzuarbeiten.“

Interims-Exekutivdirektor des britischen Komitees für UNICEF (UNICEF UK)
Steven Waugh

„Kinder leiden bereits unter den negativen Auswirkungen des Klimawandels, und selbst bei den optimistischsten Prognosen zur Emissionsreduktion werden diese Auswirkungen des Klimawandels in naher Zukunft noch zunehmen. Deshalb sind wir bei UNICEF der Meinung, dass es von entscheidender Bedeutung ist, unsere Bemühungen zur Anpassung an neue Wetterereignisse und Klimaextreme zu verstärken, die Widerstandsfähigkeit zu erhöhen und Emissionen und Verschmutzung zu bekämpfen. Es ist fantastisch, dass die Formel E diese unglaubliche Unterstützung für den UNICEF-Fonds für eine sichere und gesunde Umwelt leistet, um zu helfen, Kinder und ihre Zukunft zu schützen und zu stärken.“

UNICEF-UK-Botschafter
Ewan McGregor

„Ich hatte das Glück, die lebensrettende Arbeit von UNICEF für Kinder auf der ganzen Welt unmittelbar zu erleben und mitzuhelfen, eine bessere Welt für jedes Kind zu schaffen. Kinder sind am stärksten betroffen, aber auch am wenigsten für den Klimawandel verantwortlich. Als Erwachsene haben wir die Pflicht, ihnen eine lebenswerte Welt zu bieten. Es ist fantastisch, dass die Formel E sich verpflichtet, den UNICEF-Fonds für eine sichere und gesunde Umwelt zu unterstützen, um Kinder und ihre Zukunft zu schützen und zu stärken.“

Formel E und UNICEF mit mehrjähriger Partnerschaft zur Unterstützung von Kindern durch neuen „UNICEF Safe and Healthy Environment Fund“ (Mit freundlicher Genehmigung der Formel E)

Werbung: