Andreas Dick, Leiter des Volkswagen Werkes Emden, wechselt nach China

12.7.2019. Andreas Dick, Leiter des Volkswagen Werkes Emden, wechselt als Technical Vice President und Mitglied des Vorstands zu FAW-Volkswagen Automotive Co. Ltd. nach China.

Er folgt in seiner neuen Funktion auf Dr. Jürgen Unser, der eine neue Aufgabe im Konzern übernimmt. Ein Nachfolger Dicks als Werkleiter Emden wird zu einem späteren Zeitpunkt benannt.

Andreas Dick (48) ist Diplom-Ingenieur für Fertigungstechnik und trat 1998 in den Volkswagen Konzern ein. 2006 verließ er Wolfsburg, um als Karosseriebauleiter im Werk Puebla in Mexiko tätig zu sein. 2008 wechselte Dick zu FAW-Volkswagen und wurde dort zunächst Leiter der Car Plant 2 in Changchun. 2011 übernahm er den Aufbau und die Leitung des Werkes Foshan, bevor er 2016 zum Leiter des Werkes Emden berufen wurde.

Dr. Jürgen Unser (53) ist Diplom-Ingenieur für Maschinenbau und arbeitet seit 2004 im Volkswagen Konzern. Seine Berufslaufbahn begann er 1994 bei Mercedes-Benz, wo er mehrere Managementfunktionen inne hatte. Nach seinem Wechsel zu Volkswagen folgten verantwortliche Funktionen in der Produktion bei Volkswagen Nutzfahrzeuge, bei Audi und in der Konzernproduktionsplanung /-strategie. 2013 wurde Unser zum Technical Vice President und Vorstandsmitglied von FAW-Volkswagen berufen.

Werbung: